Nachstehend finden Sie alle Förderungen und Unterstützungen der NÖ Landarbeiterkammer für ihre Mitglieder im Überblick: 

Treueprämie

Um eine Treueprämie kann angesucht werden, wenn der Antragsteller eine 10-, 25-, 35- oder 45-jährige ununterbrochene Berufszugehörigkeit als Dienstnehmer in der Land- und Forstwirtschaft vorweisen kann.

Weiters können bäuerliche Dienstnehmer, die das 70. Lebensjahr vollendet haben und noch immer bei ihrem Dienstgeber leben und mithelfend tätig sind, um eine Prämie ansuchen.

Ein Rechtsanspruch auf die Zuerkennung der Treueprämie besteht nicht. Die Treueprämie kann nur im Rahmen der alljährlichen Ehrungsfeiern der NÖ LAK persönlich ausgehändigt werden. Die Prämien wurden 2016 erhöht und betragen:

  • EUR 120,- für 10 Jahre
  • EUR 270,- für 25 Jahre
  • EUR 370,- für 35 Jahre
  • EUR 470,- für 45 Jahre

Anmeldeschluss für die Treueprämienaktion ist jedes Jahr der 30. Juni.

Weitere Infos erhalten Sie im LAK-ServiceCenter St. Pölten telefonisch unter 02742/35 26 83 oder per E-Mail.

Bauen.Wohnen.Sanieren

Für die Schaffung und Sanierung von Wohnraum können Kammermitglieder zinsenlose Darlehen beantragen.

Förderungsvarianten:
Förderung I:
Für die Errichtung bzw. Kauf eines Eigenheimes im Bundesland NÖ sowie für den Kauf einer nicht geförderten Eigentumswohnung
Darlehenshöhe: EUR 14.400,- (Rückzahlung: 120 Monatsraten zu je EUR 120,-)

Förderung II: Aus-, Zu-, An- und Umbauten, Kauf einer geförderten Eigentumswohnung, Genossenschafts-, Mietwohnung oder Wohnung mit Vorkaufsrecht, Sanierung wie Wärmedämmung, Fenster- und Türenumbau sowie Neu- und Umbau von Heizungsanlagen auf Alternativenergie, Anschlussgebühren für Kanal, Wasser, Gas, Biokläranlagen und Hausstandsgründung
Darlehenshöhe: EUR 7.200,- (Rückzahlung: 60 Monatsraten zu je EUR 120,-)

Bei umfassenden thermischen Sanierungen oder nachhaltigen wärme- und energiesparenden Maßnahmen kann um eine erhöhte Förderung angesucht werden:

Förderung I: Darlehenshöhe: EUR 21.600,- (Rückzahlung: 120 Monatsraten zu je EUR 180,-)

Förderung II: Darlehenshöhe: EUR 10.800,- (Rückzahlung: 60 Monatsraten zu je EUR 180,-)

Weitere Infos erhalten Sie bei ihrer zuständigen Geschäftsstelle oder im Kammeramt telefonisch unter 01/ 512 16 01 15 oder per E-Mail.

Kursbeihilfe

Für den Kursbesuch bei einem anerkannten Institut für Erwachsenenbildung (wie LFI, BFI, WIFI oder Volkshochschulen) können Kammermitglieder für Kurskosten, die sie selbst zu tragen haben, eine Beihilfe beantragen.

Bei berufsspezifischen Kursen ist zuerst verpflichtend beim Land Niederösterreich um Förderung anzusuchen. Erst nach bestätigter Förderung bzw. Angabe der Ablehnungsgründe kann bei der NÖ LAK um Kursbeihilfe angesucht werden.

Weitere Infos erhalten Sie im Referat für Bildung telefonisch unter 01/ 512 16 01 23 oder per E-Mail.

Ausbildungszuschuss

Kammerzugehörige Eltern, deren Kinder eine Lehre oder Ausbildung absolvieren, können einen Antrag auf einen Ausbildungszuschuss stellen.

Der Antrag darf erst nach Ablauf der Probezeit eingebracht werden. Beizulegen sind: eine Kopie des Lehr- oder Ausbildungsvertrages sowie ein Einkommensnachweis des Kindes (Gehaltszettel). Gestaffelt nach dem Einkommen des Lehrlings beträgt die Höhe des Ausbildungszuschusses bis zu EUR 100,- pro Lehr- oder Ausbildungsjahr.

Weitere Infos erhalten Sie im LAK-ServiceCenter St. Pölten telefonisch unter 02742/35 26 83 oder per E-Mail.

Schul-/Studienbeihilfe

Für alle kammerzugehörigen Eltern, deren Kinder nach der Pflichtschulzeit ein Studium oder eine weiterführende Schule besuchen, besteht das Angebot einer Schul- oder Studienbeihilfe, sofern Familienbeihilfe bezogen wird oder der anspruchsberechtigte Elternteil eine schriftliche Erklärung gegenüber dem Finanzamt abgegeben hat, dass dem volljährigen Kind die Familienbeihilfe direkt ausbezahlt wird. 

Die Höhe der Beihilfe beträgt EUR 100,-, bei Inskription an einer Universität oder Fachhochschule EUR 150,- pro Kind. Für jedes weitere Kind, für das Familienbeihilfe bezogen wird, erhöht sich die Beihilfe um EUR 50,-.

Wenn während des Schul- oder Studienjahres eine Internats- oder Privatunterbringung notwendig ist, die sich außerhalb des elterlichen Wohnorts befindet, kann zusätzlich ein Unterkunftszuschuss in der Höhe von EUR 80,- beantragt werden.

In Anspruch genommen werden können alle angeführten Unterstützungen für Kinder bis zum 27. Lebensjahr. Den Anträgen ist eine Schulbesuchs- oder Inskriptionsbestätigung sowie für den Unterkunftskostenzuschuss eine aktuelle Miet- oder Unterkunftsvereinbarung beizulegen.

Weitere Infos erhalten Sie im LAK-ServiceCenter St. Pölten telefonisch unter 02742/35 26 83 oder per E-Mail.

Kinderbetreuungszuschuss

Für alle kammerzugehörigen Eltern, die nach dem Mutterschutz oder nach dem Ende einer gesetzlichen Karenz ihr Dienstverhältnis wieder aufnehmen und deshalb Bedarf nach professioneller Kinderbetreuung haben.

Der Zuschuss gebührt für die Kosten einer ausgebildeten Tagesmutter oder einer öffentlichen oder privaten Kinderbetreuungseinrichtung. Das Kind, für das die Kinderbetreuung in Anspruch genommen wird, darf das 3. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Ein Zuschuss erfolgt nur für tatsächlich an eine Tagesmutter oder eine Kinderbetreuungseinrichtung bezahltes Entgelt. Es ist begrenzt mit maximal 70 Prozent dieses Entgelts sowie mit einer Förderungshöhe von maximal EUR 500,- pro Kalenderjahr.

Weitere Infos erhalten Sie im Kammeramt bei Elfriede Haslinger telefonisch unter 01/512 16 01 20 oder per E-Mail.

Führerscheinbeihilfe (C bis F)

Alle Kammermitglieder können für den Fahrschulbesuch zur Erlangung des Führerscheins der Gruppen C bis F, sofern dieser für die Ausübung ihrer Berufstätigkeit in der Land- und Forstwirtschaft erforderlich ist, eine Beihilfe beantragen. Voraussetzung ist, dass der/die Antragsteller zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits sechs Monate  in der Land- und Forstwirtschaft beschäftigt war.

Gruppen EUR
C (C1+F) 300,-
C1 (F) 300,-
C1+E1 (F) 300,-
C+E (C1+F) 400,-
F 150,-
E (E/B+E/C1) 200,-
E/C1 (E/B) 100,-
E/B 100,-

Weitere Infos erhalten Sie im Kammeramt bei Elfriede Haslinger telefonisch unter 01/512 16 01 20 oder per E-Mail.

Führerscheinbeihilfe (Gr. B) bis 21 Jahre

Alle Kammermitglieder von 17 bis 21 Jahren erhalten für den Fahrschulbesuch zur Erlangung des Führerscheins der Gruppe B eine Beihilfe. Einzige Voraussetzung ist, dass der/die Antragsteller zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits sechs Monate zumindest 20 Wochenstunden in der Land- und Forstwirtschaft beschäftigt und bei der Führerscheinprüfung bereits LAK-Mitglied war.

Die Beihilfe kann ausschließlich von jungen Kammermitgliedern im Alter von 17 bis 21 Jahre in Anspruch genommen werden. Die Höhe des Zuschuss beträgt einmalig EUR 100,-.

Weitere Infos erhalten Sie bei Elfriede Haslinger telefonisch unter 01/512 16 01 20 oder per E-Mail

Lehrlingsbeihilfe

Alle LAK-zugehörigen Lehrlinge (dazu gehören alle Lehrlinge, die einen land- und forstwirtschaftlichen Lehrberuf erlernen, wie z.B. Gartenbau, Forstarbeit, Imker, Weinbau, aber auch Bürolehrlinge, z.B. in den Raiffeisen Lagerhäusern oder bei den Bundesforsten) können als „Starthilfe” am Beginn ihrer Lehrzeit (nach Ablauf der Probezeit) eine Beihilfe von EUR 100,- beantragen. Einfach eine Kopie des Lehrvertrages einschicken und schon wird der Gutschein für die Lehrlingsbeihilfe zugeschickt!

Belohnt wird auch der erfolgreiche Lehrabschluss. Wer die Lehrabschlussprüfung geschafft hat, braucht nur eine Kopie des Abschlusszeugnisses einzuschicken (per E-Mail, Fax oder Post) und erhält nochmals eine Überweisung von EUR 100,-.

Weitere Infos erhalten Sie bei Lisa Brandstötter telefonisch unter 01/ 512 16 01 16 oder per E-Mail.

Jugendzuschuss

Junge Kammermitglieder können beim Besuch von verschiedenen Jugendveranstaltungen (z.B. das Nova Rock Festival, das FM4 Frequency oder das Beatpatrol in St. Pölten) um einen Jugendzuschuss ansuchen.

Anspruchsberechtigt sind alle Kammermitglieder bis zum Ende des 26. Lebensjahres, die zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits sechs Monate innerhalb eines Jahres in der Land- und Forstwirtschaft vollbeschäftigt (mindestens 20 Wochenstunden) waren.

Weitere Infos erhalten Sie im Kammeramt bei Thomas Böhm telefonisch unter 01/ 512 16 01 15 oder per E-Mail.

Katastrophenhilfe

Kammermitglieder, die von Naturkatastrophen betroffen sind, können für die Beseitigung von Schäden, die durch Hochwasser, Stürme oder sonstige Naturkatastrophen entstanden sind, ein zinsenloses Sofortdarlehen bis zu EUR 21.600,- beantragen.

Anträge können in jeder Geschäftsstelle oder im Kammeramt gestellt werden. Weitere Infos erhalten Sie telefonisch unter 01/ 512 16 01 oder per E-Mail.

Kulturfahrten

Die NÖ Landarbeiterkammer unterstützt im Rahmen ihrer Bildungstätigkeit Kulturfahrten zum Besuch der NÖ Landesausstellung, die jedes zweite Jahr stattfindet. In Jahren, in denen es keine Landesausstellung gibt, können auch andere Ausstellungen oder Kulturveranstaltungen im Raum Niederösterreich besucht werden. Jede Kulturfahrt muss im Vorhinein von der NÖ Landarbeiterkammer genehmigt werden.

Bei Fragen wenden Sie sich an das LAK-Bildungsreferat telefonisch unter 01/ 512 16 01 23 oder per E-Mail.