Skip to main content

Waidhofner setzen auf bewährte Kräfte

Die Betriebsratsvorsitzenden des Raiffeisen Lagerhauses Waidhofen/Thaya Leopold Hündler (Arbeiter) und Kammerrat Martin Josef (Angestellte) wurden bei der Betriebsratswahl im Dezember in ihren Funktionen bestätigt.


Sowohl die Arbeiter als auch die Angestellten des Raiffeisen Lagerhauses Waidhofen/Thaya wählten im Dezember eine neue Belegschaftsvertretung.
Aufgrund der gestiegenen Anzahl an Beschäftigten (55 Wahlberechtigte) gab es bei den Arbeitern im Vergleich zur letzten Wahl diesmal um ein Mandat mehr (vier statt drei) zu vergeben. Betriebsratsvorsitzender bleibt auch in Zukunft Kraftfahrer Leopold Hündler. Wiedergewählt wurde auch sein bisheriger Stellvertreter Friedrich Schuh, der ebenfalls als Kraftfahrer arbeitet. Neu ins Betriebsratsteam rückten der bisherige Ersatzbetriebsrat Michael Benesch und Jürgen Mayer, die beide als Silomeister beschäftigt sind. Als Ersatzbetriebsräte bei den Arbeitern wurden Martin Weber, Herbert Hochleitner, Friedrich Strohmer und Otto Traxler nominiert.

Weiterhin das Vertrauen der Belegschaft ausgesprochen bekam auch das Betriebsratsteam der Angestellten, wo fünf Betriebsräte gewählt wurden. Der bisherige Vorsitzende Martin Josef, der sich auch als LAK-Kammerrat engagiert,  wurde ebenso wiedergewählt wie seine Stellvertreterin Gerlinde Pfeiffer und die Betriebsräte Walter Brunner und Robert Strak. Erstmals ins Betriebsratsteam gewählt wurde Stefan Schaupmann. Als Ersatzbetriebsräte stellten sich Markus Holzweber, Manfred Diesner, Rupert Gruber, Ing. Harald Fuchs und Ing. Daniel Gegenbauer zur Verfügung.

Die neugewählten Betriebsräte im RLH Waidhofen/Thaya. V.l.n.r.: Leopold Hündler, Friedrich Schuh, Michael Benesch, Gerlinde Pfeiffer, Jürgen Mayer, Martin Josef, Robert Strak, Walter Brunner und Stefan Schaupmann.