Zum Hauptinhalt springen

Dorfhelferinnen vor den Vorhang geholt

Im Rahmen der Jahrgangsabschlussfeier erfolgte nicht nur die Diplomübergabe an die Absolventinnen 2020/21, sondern auch die Ehrung von neun aktiven Dorfhelferinnen.

Sie sind jederzeit bereit, springen immer dann ein, wenn helfende Hände in landwirtschaftlichen Betrieben in Niederösterreich gebraucht werden!

Seit 1966 absolvierten rund 500 Frauen (und ein Mann) die Ausbildung zur Betriebs- und Dorfhelferin. Vor kurzem bekamen die zehn Damen des Jahrgangs 20/21 nach ihrer neunmonatigen Ausbildung und tollen Leistungen bei ihren Abschlussprüfungen am Mostvierlter Bildungshof im Beisein von Ernest Reisinger vom Amt der NÖ Landesregierung, Schuldirektor Johannes Reiterlehner, Bezirksbauernkammer-Obmann Josef Aigner und NÖ LAK-Präsident Andreas Freistetter ihre Diplome überreicht.

Gratuliert wurde in Gießhübl aber nicht nur den Jahrgangsabsolventinnen, sondern auch insgesamt neun aktiven Dorfhelferinnen, die für ihre langjährige Tätigkeit geehrt wurden. Besonderen Lob bekamen sie vor allem für ihre Einsätze in den schwierigen Phasen der COVID 19-Pandemie.

„Dorfhelferinnen sind Alleskönnerinnen, die in ständig neuen und oft auch herausfordernden Situationen ihren Job verrichten müssen. Ein großes Dankeschön für euer tolles Engagement zum Wohle der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe in NÖ“, gratulierte Freistetter den Jubilarinnen.
Für den nächsten Dorfhelferinnen-Lehrgang sind noch Ausbildungsplätze in der LFS Gießhübl frei. Infos zuunter www.lfs-giesshuebl.ac.at.

Geehrte Dorfhelferinnen

50 Einsätze: Roswitha Fischer (aus Wang), Andrea Prinz (aus Groß Gerungs), Daniela Schuster (aus Wultschau), Lisa Maria Kogler (aus Ybbsitz) und Michaela Senk (aus Schweiggers)
100 Einsätze: Katrin Buder (aus Gaflenz), Claudia Hollerer (aus Texing), Elisabeth Penz (aus Arbesbach)
150 Einsätze: Adelheid Kahrer (aus Lilienfeld)
 

BBK-Obmann Josef Aigner, NÖ LAK-Präsident Andreas Freistetter, Kammerrätin Monika Schadenhofer, Martina Krondorfer und Ernest Reisinger von der NÖ Landes-regierung sowie Direktor Johannes Reiterlehner mit den geehrten Dorfhelferinnen | Foto: NÖN/Hudler