Skip to main content

LAK-Schitag: Feinstes Skivergnügen am Ötscher

Zum bereits vierten Mal veranstaltete die NÖ Landarbeiterkammer ihren Schitag in Lackenhof am Ötscher und durfte sich erneut über knapp 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen.


Eine herrliche Winterlandschaft und dazu bestens präparierte Pisten ließen die Herzen der Wintersportfans beim Schitag der NÖ Landarbeiterkammer in Lackenhof heuer höher schlagen. Während die Mehrheit der 180 Teilnehmer, die aus ganz Niederösterreich der Einladung ihrer Interessenvertretung in die Ybbstaler Alpen folgten, die 19 Pistenkilometer in Angriff nahm, verbrachten andere LAK-Mitglieder beim Schneeschuhwandern einen gemütlichen Nachmittag.

„Der Schitag ist bei unseren Mitgliedern sehr beliebt und jedes Jahr ausgebucht. Lackenhof bietet uns alles, was wir brauchen. Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder”, freute sich NÖ Landarbeiterkammer-Präsident Ing. Andreas Freistetter. Neben dem freien Fahren und dem Schneeschuhwandern bot die LAK ihren Mitgliedern auch ein eigenes Schirennen an, bei dem sich Barbara Muck vom Raiffeisen Lagerhaus Tulln-Neulengbach bei den Damen und Mario Hofegger von den Österreichischen Bundesforsten bei den Herren den Sieg holten.

Dem Spaß auf der Skipiste folgten gemütliche Stunden beim Après Ski im Ötschertreff, wo Freistetter und Vizepräsidentin Josefa Czezatke gemeinsam mit dem NÖ Landtagsabgeordneten Anton Erber, Gamings Vizebürgermeister Andreas Fallmann und Ötscherlifte-Geschäftsführer Andreas Buder die Siegerehrung des LAK-Schirennens vornahmen.

Geehrt wurden natürlich auch die größten Teilnehmergruppen. Platz eins ging an das Lagerhaus Weinviertel Mitte vor dem Maschinenring und dem Lagerhaus Hollabrunn-Horn.


Bundesforste-Mitarbeiter Mario Hofegger gewann beim LAK-Schitag in Lackenhof das Herren-Rennen vor Stefan Bichler und Michael Weinmeier. Ötscherlifte-GF Andi Buder, Josefa Czezatke, Andreas Freistetter und LAbg. Toni Erber gratulierten.