Skip to main content

Lagerhaus Marchfeld: Zweite Periode für Prohaska

Die 111 Angestellten des Raiffeisen Lagerhauses Marchfeld wählten einen neuen Betriebsrat. Bei der Konstituierung wurde LAK-Kammerrätin Ingrid Prohaska als Vorsitzende wiedergewählt.


Insgesamt 5 Mandate gab es bei der Betriebsratswahl der Angestellten im Raiffeisen Lagerhaus Marchfeld zu vergeben. Die Vorsitzende LAK-Kammerrätin Ingrid Prohaska trat dabei mit ihrem bewährten Team an und wurde im Rahmen der konstituierenden Sitzung im Juni 2018 erneut an die Spitze des Betriebsratsteams gewählt.

Für die 57-Jährige aus Stopfenreuth, die in der Zentrale in Obersiebenbrunn als Lohnverrechnerin beschäftigt ist, ist es die zweite Periode als Betriebsratsvorsitzende. In ihren Funktionen wiedergewählt wurden auch Prohaskas Stellvertreter LAK-Kammerrat Christian Jung-Nowag sowie die Betriebsrätinnen Alexandra Neuhauser und Isolde Schreiner. Neu und erstmals in den Betriebsrat gewählt wurde Benjamin Fleck. Der 35-Jährige aus Oberweiden ist als Betriebsleiter am Standort in Obersiebenbrunn tätig.

Prohaska und ihr Stellvertreter Jung-Nowag werden darüberhinaus in den Aufsichtsrat der Genossenschaft entsendet und dort die beiden Mandate der Arbeitnehmervertreter ausüben. Als Ersatzbetriebsräte für den Angestellten-Betriebsrat stellten sich Erwin Mayer, Stefan Steiner, Matthias Wiktora, Doris Gindl und Lydia Stöger zur Verfügung.


V.l.n.r.: Doris Gindl, Christian Jung-Nowag, Lydia Stöger, Ingrid Prohaska, Matthias Wiktora, Isolde Schreiner, Stefan Steiner, Alexandra Neuhauser und Benjamin Fleck.