Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger zeichnete gemeinsam mit dem ÖLAKT-Vorsitzenden Präsident Andreas Freistetter die besten land- und forstwirtschaftlichen Lehrlinge 2018 aus ganz Österreich...

lesen Sie mehr >

Über 100 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus dem Industrieviertel zeichnete die Niederösterreichische Landarbeiterkammer im Rahmen ihrer Ehrungsfeier im Schloss Laxenburg für ihre langjährige Treue...

lesen Sie mehr >

Andreas Kletzl folgt im Raiffeisen Lagerhaus Gmünd-Vitis dem verstorbenen Karl Eschelmüller als Betriebsratsvorsitzender. Als neuer Betriebsrat rückt Siegfried Pöltner nach.

lesen Sie mehr >

Über 110 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus dem Mostviertel und dem NÖ Zentralraum durften im Rahmen der Ehrungsfeier im Schloss Weinzierl eine Treueprämie der NÖ Landarbeiterkammer...

lesen Sie mehr >

Die NÖ Landarbeiterkammer beschloss im Zuge ihrer Herbst-Vollversammlung in der Schwarz Alm in Zwettl eine Anpassung der Richtlinien bei der Treueprämienaktion und der Studienbeihilfe.

lesen Sie mehr >

48 Teilnehmerinnen und Teilnehmer genossen bei herrlichem Herbstwetter den Wientag der LAK-Senioren. Auf dem Programm stand ein Mix aus Kunst, Kultur und dem charmanten Wiener Schmäh.

lesen Sie mehr >

Die NÖ Landarbeiterkammer war mit ihrer Betriebsbesuchstour 2018 am 9. Oktober im Bezirk Melk zu Gast. Insgesamt betreut die LAK im Bezirk Melk knapp 1.200 Mitglieder. Besucht wurden dabei der...

lesen Sie mehr >

Der „12-Stunden-Tag” ist in aller Munde und die Niederösterreichische Landarbeiterkammer klärt auf, was es damit in der Land- und Forstwirtschaft wirklich auf sich hat, was sich im Arbeitszeitrecht...

lesen Sie mehr >

Die Auswirkungen des Klimawandels führten in der Land- und Forstwirtschaft speziell im heurigen Jahr zu enormen Schäden. Im Beisein von Oberösterreichs Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer diskutierte...

lesen Sie mehr >

Mit dem Familienbonus Plus will die Bundesregierung speziell Berufstätige mit Kindern entlasten. Ab 2019 reduziert sich die Steuerlast um bis zu EUR 1.500 pro Kind und Jahr.

lesen Sie mehr >