Zum Hauptinhalt springen

Begasungsleiter

Ausbildung lt. Begasungssicherheitsverordnung
zurück
Veranstalter
Ing. Victor Krainz GmbH in Zusammenarbeit mit der NÖ LAK
Zielgruppe
Alle Personen, die Phosphorwasserstoff (Detia Gas) im Vorratsschutz einsetzen wollen - Direktanwendung im Silo, Flachlager oder Leerraum
Ziel
Ausbildung lt. Begasungssicherheitsverordnung in der geltenden Fassung (lt. BGBl. II Nr. 200/2016)
Inhalte
- Phosphorwasserstoff: Eigenschaften, Produktkunde
- Gasphysikalische Grundlagen
- Rechtsvorschriften einschließlich ArbeitnehmerInnenschutzgesetz
- Toxikologie: Umgang mit Giften und Verhalten im Unglücksfall
- Erste Hilfe im Vergiftungsfall
- Praxisanwendung: Abdichtung, Begasungstechnik, Begasungsverfahren
- Messtechnik: Messeinrichtung, Konzentrationsmessungen
- Schutzausrüstung: Atemschutz
- Vorratsschädlinge: Biologie, Schadbilder
- Bestätigung der Geruchsfägiheit (wird direkt beim Kurs durchgeführt)
Wichtig
Pro Betrieb ist ein ausgebildeter Begasungsleiter vorgeschrieben - es ist jedoch sinnvoll, zwei Begasungsleiter im Betrieb zu haben (Urlaub, Krankheit).
Mindestalter: 18 Jahre

Lt. Begasungssicherheitsverordnung muss ein Begasungsleiter außerdem nachweisen können (Die Reihenfolge, in der die Kurse absolviert werden, ist unerheblich):
- Erste Hilfe Kurs (16 Stunden - Der Kurs darf nicht länger als 5 Jahre zurück liegen)
- Pflanzenschutz-Sachkunde-Ausweis
Methodik
Vortrag in Theorie und Praxis, Diskussionen
Dauer
1 Tag von 8.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Kosten
EUR 210,- pro LAK-Mitglied
inkl. Kursunterlagen, Prüfungsgebühr und Mittagessen inkl. einem Getränk pro Person
Ort
ACHTUNG - NEUER KURSORT!
Gasthof Sterkl, Mankerstraße 14, 3232 Bischofstetten
Website: www.gasthofsterkl.at

Ein 2G Nachweis muss VOR Kursgebinn an julia.bauer@lak-noe.at übermittelt werden!

BUCHEN

Referat für Bildung

Melanie Höller

Tel: 01 512 16 01 - 23

Email

Julia Bauer

Tel: 01 512 16 01 - 16

Email