Skip to main content

Plus 2,45 Prozent für Arbeiter der Maschinenring-Service Genossenschaft NÖ-Wien

Bei der Kollektivvertragsverhandlungen für Arbeiter der Maschinenring-Service Genossenschaft Niederösterreich-Wien zwischen dem Arbeitgeberverband der Land- und Forstwirtschaft, der NÖ Landarbeiterkammer sowie der Gewerkschaft PRO-GE am 7. März 2018 in St. Pölten konnte gleich bei der ersten Verhandlungsrunde ein erfolgreicher Abschluss erzielt werden. Die KV-Löhne steigen ab 1. April 2018 um 2,45 Prozent.


Ergebnisse der Lohnverhandlung für Arbeiter/innen der Maschinenring-Service Genossenschaft Niederösterreich-Wien:

  • Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestlöhne um 2,45 Prozent
  • Erhöhung der Berufskategorie 4 (Grünanlagenpfleger/in hilfstätig) um 3,9 Prozent
  • Die Praktikantenentschädigung beträgt EUR 574,-.
  • Die Lehrlingsentschädigungen werden wie folgt festgelegt:
    1. Lehrjahr: EUR 554,-
    2. Lehrjahr: EUR 769,-
    3. Lehrjahr: EUR 1.056,-
  • Geltungstermin: 1. April
  • Laufzeit: 12 Monate