Skip to main content

LAK-Bikertour führte durch drei Bundesländer

Die Bikertour der NÖ Landarbeiterkammer, eine zweitägige Motorradausfahrt für Kammermitglieder, führte heuer gleich durch drei Bundesländer. Von Lilienfeld ging es über die Steiermark und zwei Abstechern nach Oberösterreich zurück ins blau-gelbe Waldviertel. Insgesamt waren knapp 60 Kammermitglieder mit dabei.


Mit seinen Hügeln und Kurven lässt das Alpenvorland das Herz jedes Motorradfans höher schlagen. Insofern hatte die NÖ Landarbeiterkammer wenig Mühe, ihren Bikerfans bei der insgesamt 16. LAK-Bikertour eine abwechslungsreiche Route bieten zu können. Knapp 60 Teilnehmer nahmen die zweitägige, über 350 km lange Strecke, in Angriff.

Gestartet wurde diesmal in Annaberg, wo nach einem Frühstück beim Gasthof Meyer NÖ Landarbeiterkammer-Präsident Andreas Freistetter und Annabergs Bürgermeisterin Petra Zeh die Begrüßung vornahmen. Bevor sich die Biker Richtung Süden auf den Weg machten, führte Pater Justin Minkowitsch dann noch die traditionelle Motorradsegnung durch. „Unsere Bikertour ist schon seit Jahren ein absoluter Fixpunkt in unserem Veranstaltungskalender und erfreut sich unter unseren Mitgliedern nach wie vor großer Beliebtheit”, betonte Freistetter. Die Route führte heuer von Annaberg über Wienerbruck und Mitterbach in die Steiermark. Bei der Fahrt entlang der „Romantikstraße” wurden Zwischenstopps bei der Besichtigung der Kläfferquelle und im Museum „HochQuellenWasser” Wildalpen eingelegt. Nach der Durchquerung des Nationalpark Gesäuse folgte ein kleiner Abstecher nach Oberösterreich, ehe der Tag mit der Nächtigung in Ernsthofen im Bezirk Amstetten zu Ende ging.

Am zweiten Tag ging es über die Donaubrücke noch einmal ins „Oberösterreichische” Richtung Norden bis nach Königswiesen. Zurück in Niederösterreich stand im südlichen Waldviertel eine Führung beim Honighaus der Familie Frasl auf dem Programm, ehe die 16. LAK-Bikertour nach dem letzten Teilstück durch das Yspertal beim abschließenden Mittagessen in St. Michael in der Wachau unfallfrei zu Ende ging.