Skip to main content

Kabarettabende: Klaus Eckel sorgte auch im Mostviertel für beste Stimmung

Der vierte und zugleich letzte Kabarettabend mit Klaus Eckel in der Johann Pölzhalle in Amstetten bot knapp 500 LAK-Mitgliedern einen sehr unterhaltsamen Abend.


Nach dem Wald-, Wein- und Industrieviertel war das Mostviertel heuer die 4. und letzte Station der LAK-Kabarettabende 2017. Knapp 500 Besucher folgten der Einladung der NÖ Landarbeiterkammer in die Johann Pölzhalle in Amstetten und konnten einen amüsanten Abend genießen.

Kabarettist Klaus Eckel verstand es mit seinem witz- und wortreichen Programm „Zuerst die gute Nachricht” auch diesmal perfekt, sein Publikum von der ersten bis zur letzten Minute seines Auftritts zu unterhalten. Rund um die (Un-)Sinnigkeiten und Auswüchse der modernen Zeit („alles ist smart”) durfte dabei auch mehrere lustige Gesangseinlagen Eckels nicht fehlen.

Mit Landtagsabgeordneten Toni Erber, NÖ Landesschulratspräsident Johann Heuras, dem Direktor der LFS Gießhübl Ing. Gerhard Altrichter sowie Ardaggers Bürgermeister Johannes Pressl durfte sich NÖ Landarbeiterkammer-Präsident Andreas Freistetter und sein Team neben zahlreichen Mitgliedern aus dem Mostviertel auch über den Besuch prominenter Gäste aus Politik und Sozialpartnerschaft freuen.

Als abschließendes Geschenk bekam der Austria-Fan Klaus Eckel von LAK-Präsident Andreas Freistetter ein Austria-Trikot mit den Originalunterschriften aller aktuellen Spieler überreicht.